Sony Xperia M2 im Test

Posted on by Redaktion Computerklar.de

Heute werfen wir einmal einen Blick auf das Sony Xperia M2. Von vielen wird es als Schönling mit Highspeed bezeichnet. Schon jetzt lässt sich sagen, das Sony Xperia M2 ist in der Tat recht günstig und beim Händler bereits für um die 200 Euro erhältlich. Auch das Plus an Ausstattung verdeutlicht wie gut der Preis ist. Günstiger geht es natürlich auch. Wer dazu zum Beispiel einen günstigen Kartentarif kombiniert und das Sony Xperia M2 direkt mitbestellt, wird unter Umständen sogar deutlich sparen können. Im Vergleich fanden wir auf  http://www.handy2day.de/handytarife.html das Smartphone kombiniert mit einem günstigen Vertrag von o2 ab bereits 9,95 Euro im Monat. Das Sony Xperia M2 gibt es dabei als kostenlose Zugabe. Eine schöne Möglichkeit, um günstig an dieses attraktive Modell zukommen. Doch was kann es und was leistet es?

Sony Xperia M2

Zunächst zeigt sich das Sony Xperia M2 im Test als eine wahre Schönheit. Es wäre nicht übertrieben, von einer eleganten Stilikone zu sprechen. Einzig die Kamera überzeugt nicht so ganz. Doch die Performance insbesondere mit Blick auf LTE Cat 4 überzeugt uns im Test.

Sony Xperia M2 überzeugt bei …

  • Optik
  • Handling/Bedienbarkeit
  • LTE Cat4
  • Akku Laufzeit

Sony Xperia M2 überzeugt nicht bei …

  • Kamera
  • Interner Speicher

Die edle Hülle im Sony Xperia M2 Test überzeugt mit Glas- und Aluminiumoptik. Im Inneren schlägt ein Herz aus einem Qualcomm Snapdragon 400 mit 1,2 GHz (Vierkern-CPU). Der Arbeitsspeicher umfasst 1 GByte. Das Display mit seinen 540 x 960 Pixeln präsentiert sich mit einer Größe von 4,8 Zoll zum bequemen Langzeit-Surfen. Die Breite überzeugt im Sony Xperia M2 Test. Gerade einmal 0,9 cm ist es breit und wird so zum Star. Die Gesamtgröße beträgt 14,0 x 7,2 cm. Rückseitig besitzt das Gerät eine 8-Megapixelkamera, die jedoch im Sony Xperia M2 Test nicht wirklich so ganz überzeugen konnte. Störend waren vor allem die sichtbaren Farbpigmente. Bei gutem Tageslicht überzeugt die Kamera im Sony Xperia M2 Test. Sobald jedoch der Blick getrübt wird oder nur noch schwaches Licht vorhanden ist, lässt sich die Bildqualität nicht mehr wirklich als gut bezeichnen. Die Kamera verfügt über einen Full-HD Camcorder. Der interne Speicher könnte ebenfalls etwas praller sein. 5 Gbyte stehen zur Verfügung. 4 Gbyte lassen sich jedoch eigentlich nur nutzen. Alternativ bleibt die Erweiterung über die microSD Karte.

Der Ausflug in die Online-Welt mit LTE Cat4 macht natürlich absoluten Spaß. Mit einer guten Handykarte, die entsprechend an Geschwindigkeit anbietet, sind wir flott wie noch nie. Im besten Fall kommen wir auf 150 Mbit pro Sekunde (Download, max.50 Mbit im Upload) im Sony Xperia M2 Test. Netzadapter, USB-Ladekabel und ein recht billiges In-Ear-Headset liegen anbei.

Sony Xperia M2 Test – Akkulaufzeit

Das wichtigste bei einem Smartphone ist nicht die Kamera, sondern der Akku. Hier mangelt es bei vielen Modellen. Im Sony Xperia M2 Test konnte die Akkulaufzeit jedoch überzeugen. 2.300 mAh hat der Akku an Leistung. Fast 8 Stunden schafft es das Smartphone beim Surfen. Auch dann, wenn die Helligkeit im Display maximal eingestellt wurde. Im Sony Xperia M2 Test ließen sich fast 9 Stunden mit dem Gerät am Stück telefonieren. Also unbedingt beim Kartentarif eine Flat buchen, damit die Akku Zeit auch wirklich gut ausgenutzt werden kann!

Fazit zum Sony Xperia M2 Test
Insgesamt ist das Modell ein absoluter Kauf Tipp. Im Sony Xperia M2 Test erwies es sich als handlich, schnell und optisch als wirklich edles Stück. Und für den Preis wird das Gerät sogar zu einem guten Schnäppchen!

Übrigens gibt es das Modell auch in weiß als wasserdichte Ausführung (Zusatz: Aqua). Für schlechtes Wetter oder sogar Unterwasseraufnahmen.

 

 

[Bild: Sony]