Photobombing – Die lustigsten Foto-Attacken im Web

Posted on by Redaktion Computerklar.de
OnceAndFutureLaura/Flickr.

Der neueste Trendsport im Internet ist frech, lustig und gelegentlich auch recht irre. Die Rede ist von Photobombing. Dabei werden gehäuft Fotografien von Freunden oder gegebenenfalls auch von völlig fremden Menschen zerstört.

Photobombing als eine Art Trendsport

Eine neue Freizeitbeschäftigung macht im Netz die Runde: Es werden Fotos anderer Leute durch heimliche Angriffe im Hintergrund oder auch auf ganz offenkundige Art und Weise zerstört. Die Bezeichnung hierfür lautet Photobombing. Beim Photobombing ist all das gestattet, was Spaß macht oder der anderen Person gerade einfällt. Ob auf die freundliche Tour mit einem anzüglichen Grinsen oder dem Schneiden einer garstigen Fratze im Hintergrund, mit dem nackten Hintern oder den emporgestreckten Mittelfinger. Beim Photobombing stehen alle Möglichkeiten offen. Angegriffen werden emotionsvolle Hochzeitsbilder über Fotos zur Erinnerung vom letzten gemeinsamen Urlaub bis hin zu fälschlicherweise als verführerische Posen erkannte Darstellungen aus der Disko. Das Photobombing spart kein einziges Motiv aus.

Ob es sich bei der angegriffenen Person, dessen Foto zerstört wird, um einen Freund, Bekannten oder komplett Fremden handelt, spielt beim Photobombing keinerlei Rolle.

Kategorie: Internet | Tags: , ,