Begriff Tablet

Posted on by Redaktion Computerklar.de

Beim Tablet handelt es sich um einen tragbaren, flachen Computer. Die ersten Modelle davon wurden bereits vor  15 Jahren damals noch von der Telekom vertrieben. Allerdings verschwanden sie bereits wieder nach kurzer Zeit. Es sollte noch lange dauern, bis Tablets überhaupt eine ernstzunehmende Konkurrenz für PCs und Notebooks wurden. Ein Tablet verfügt über einen Touchscreen, der einfach und effektiv mit den Händen oder einem speziellen Stift zu bedienen ist. Für die kalte Jahreszeit gibt es mittlerweile schon spezielle Handschuhe, mit denen sich die Tablets leicht bedienen lassen. Heute hat nahezu jeder namhafte Anbieter ein Tablet in seinem Programm. Mittlerweile werden die Geräte immer besser und schaffen es in vielen Bereichen an die stationären PCs anzureichen. Die Auswahl der Oberfläche lässt sich heute anhand 3 Betriebssystemen festmachen.

Da ist zum einem das Android von Google und das iOS von Apple. Microsoft bietet mittlerweile für einige Tablets das Windows 8,1 als Oberfläche an. Allerdings ist die Nachfrage bei diesen Tablets noch gering, obwohl sie sich einfach in die bestehende Infrastruktur von Firmen eingliedern lassen.

Tablet und die Entstehung

Konzepte für Tablets gab es schon vor vielen Jahrzehnten. Eines der ersten Geräte wurde damals bereits von Apple präsentiert. Das sogenannte Newton konnte aber 1993 kaum jemanden überzeugen. Die technischen Möglichkeiten waren gering und das heutige W-LAN fehlte ebenfalls. Die Zeit für die Tablets war noch nicht reif.

2001 wurde dann das Surfpad eingeführt. Dabei handelte es sich um einen von Siemens eingeführten Mini Tablet mit Microsoft. Der Vertrieb erfolgt über die Telekom als T-Sinus Pad. Allerdings war die Nachfrage ebenfalls gering. Erst im Jahre 2010 schaffte Apple es, die Tablets salonfähig zu machen und den Markt für ein breites Publikum zu öffnen. So wurde in dem Jahr das Apple Tablet iPad mit dem Betriebssystem IOS vorgestellt.

Tablet zum Kassenschlager

Heute, 4 Jahre später ist das Tablet nicht mehr aus dem normalen Leben wegzudenken. Viele Zusatzprodukte machen aus den Tablets teilweise sogar einen fast vollwertigen Computer. Besonders auf Reisen oder für schnelle Informationen eignen sich die mittlerweile recht leichten Geräte. Die Akkuladezeit überzeugt aber bei den meisten Modellen kaum. Durch zahlreiche Zusatzprogramme lassen sich die Tablets weiter aufwerten. Heute gibt es tausende von Apps, die entweder kostenfrei oder gegen geringes Entgelt angeboten werden. Die Marktanteile der Anbieter steigen von Jahr zu Jahr. Apple erreicht fast 28 Prozent. Google mit über 67 % Marktanteil ist weltweiter Führer. Microsoft hingegen hat erst zu spät reagiert und erreicht gerade einmal einen Anteil von 4,5 Prozent. Zwar werden Tablets heute auch in jedem Büro genutzt, allerdings nur als Beiwerk. Die technische Entwicklung entspricht noch nicht den Wünschen der Nutzer. Mit Sicherheit wird es aber beim Tablet in den nächsten 5 Jahren zu deutlichen Besserungen bei Leistung und Ausdauer kommen.

 

Bild: Intel in Deutschland/Flickr.

Kategorie: Tablet & Co.