Trend Curved Monitore

Gewöhnliche Monitore könnten bald verschwinden …

Seit einiger Zeit sind Curved Monitore in vielen Größen erhältlich und erfreuen sich reger Nachfrage. Sowohl als Fernseher, als auch als PC-Monitor. Doch lohnen sich die gebogenen Monitore überhaupt? Nach Auskunft vieler Fachleute ja. So sollen die Curved Monitore ein intensiveres Bilderlebnis bieten. Interessant sind sie sowohl für Games als auch Broker, die jeden Tag am PC handeln. Die besten Curved Monitore sind aktuell in einem Test zu finden und bieten dem Betrachter eine neue Perspektive, wodurch das Auge entlastet wird.

Die Vorteile bei Curved Monitoren

Der größte Vorteil liegt also in der wahrnehmbaren Krümmung. Die Abstände sollen damit vom Bild am Rand mit dem in der Mitte identisch sein. Das Auge kann also der Kurve folgen, die ständige Fokussierung entfällt, was gleichzeitig das Auge entlastet. Auch die Plastizität ist bei einem Curved Monitor wesentlich besser. Die Betrachtung ist also insgesamt komfortabler, der Anwender sitzt näher am Display. Dadurch kommt es beim Arbeiten nur noch zu minimalen Ablenkungen. Zudem ist bei Curved Monitoren eine Ultra HD (oder höher) Auflösung ebenfalls möglich. Ein Curved Monitor ist damit also ideal zum Gaming geeignet, aber ebenso auch für die professionelle Nutzung.

Gibt es auch Nachteile

Momentan sind die Preise noch hoch. Diese dürften aber in den nächsten Monaten und Jahren deutlich fallen. Für Grafiker sollen die Geräte jedoch noch nicht geeignet sein, da nicht alle Farbräume dargestellt werden. Wer seitlich auf den Curved Monitor blickt, bekommt eine verzerrte Darstellung. Der Nutzer muss also nah am Display sitzen. Die Monitore sind derzeit noch nicht für die Wandaufhängung geeignet.

Curved Monitore – Der Anfang ist da

Die Technik ist neu und noch in den Kinderschuhen. Momentan kann ein Curved Monitor als ein Luxusprodukt bezeichnet werden, das eher repräsentative Zwecke erfüllt. Dennoch zeichnet sich ab, dass die Technik voranschreitet. Es gibt sogar Modelle mit Eye-Tracking.

Was beim Kauf beachten

Für Gamer sind sie ein Genuss. Wer diese Monitore kauft, sollte vorher daran denken, dass hier der Nutzer nahe dem Display nutzen sollte. Machen Sie sich vorher einen Eindruck, welche Monitor-Größe gewünscht und benötigt wird. Das gilt auch für die Auflösung, die später erreicht werden soll.

 

Bildquellenangabe: Rainer Sturm / pixelio.de